Kostenloser Kundenservice!

0800 - 14 20 400

Mo – Fr 9:00 – 18:00 Uhr
TÜV Siegel 'Geprüfter Datenschutz'

Häufige Fragen von Unternehmen

Allgemeine Fragen zum Firmenkredit

Lendico ist günstig: Lendico überzeugt mit günstigen Konditionen und großer Flexibilität. Unternehmen erhalten bessere Kreditkonditionen, da Lendico keine Bank ist und somit die Ausgaben herkömmlicher Kreditinstitute für Räumlichkeiten und Personal umgeht. So arbeitet Lendico nicht nur kosteneffizienter als klassische Banken, sondern gibt Einsparungen mittels günstiger Kreditkonditionen auch direkt an seine Kunden weiter.

Lendico ist schnell: Innerhalb weniger Tage bekommen Unternehmen eine unverbindliche Kreditinformation. Kreditnehmer erhalten mit Lendico nicht nur schneller ihr Geld, sondern können auch genauso schnell vorzeitig das Kreditverhältnis beenden.

Lendico ist flexibel: Kreditnehmer werden nicht mit einer Vorfälligkeitsentschädigung belastet. Jeder Firmenkredit kann also jederzeit vorzeitig abgelöst werden – und das vollkommen gebührenfrei.

Lendico ist unbürokratisch: Lendico ist die unabhängige Finanzierungslösung für Geschäftskunden. Dank Lendico wird die Verhandlungsposition von Unternehmen und Geschäftskunden verbessert. Keine zeitraubenden Interviews mit Bankberatern und mehr Transparenz bei der Ermittlung der Kreditkonditionen.
Lendico bietet Geschäftskunden Firmenkredite zwischen 10.000 Euro und 250.000 Euro mit flexiblen Laufzeiten. Unternehmen können diese in einem Rahmen von sechs Monaten bis fünf Jahren flexibel bestimmen. Wer möchte, kann selbstverständlich auch einen Privatkredit auf Lendico.de beantragen.
Bei Lendico investieren tausende Anleger. Diese Investoren wollen ihr Geld in solide Betriebe und deutsche Unternehmer anlegen und nicht in abstrakte Finanzprodukte. Lendico ist der erste deutsche Kreditmarktplatz, der es seinen Anlegern ermöglicht, sowohl in Unternehmenskredite als auch Privatkredite zu investieren und dadurch ein ausgewogenes Anlageportfolio aufzubauen.
1. Unternehmenssitz in Deutschland und Bilanzierung nach HGB.
2. Durchschnittlicher Umsatz der letzten beiden Geschäftsjahre liegt bei mindestens 50.000 Euro pro Jahr. Das Unternehmen muss seit mehr als zwei Jahren bestehen.
3. Bereitschaft zur Kreditsicherung mittels selbstschuldnerischer Bürgschaft.

Nicht nach Handelsrecht bilanzierenden Selbständigen steht die Finanzierung über einen Lendico-Selbständigen-Kredit zur Verfügung.
Lendico bietet Kredite für fast alle Unternehmensformen – nur die Rechtsform der GbR ist zurzeit ausgeschlossen. Einschränkungen gibt es derzeit bei nicht eingetragenen Einzelfirmen. Diese müssen nach Handelsrecht bilanzieren (Jahresabschluss mit Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bilanz). Nicht nach Handelsrecht bilanzierenden Selbständigen steht die Finanzierung über einen Lendico-Selbständigen-Kredit zur Verfügung.
Unternehmen mit einer rückläufigen Geschäftsentwicklung, Liquiditätsproblemen oder stark negativem Eigenkapital können keine Kreditkonditionen angeboten werden.
In der Regel reicht eine handelsübliche selbstschuldnerische Bürgschaft als Sicherheit für einen Kreditantrag aus. Im Regelfall wird die Bürgschaft durch einen oder mehrere Geschäftsführer geleistet. Eine Bürgschaft von externen Parteien, wie etwa Fördereinrichtungen kann in Ausnahmefällen ebenfalls als Sicherheit eingesetzt werden.
Es können maximal zwei Kredite im Abstand von 6 Monaten aufgenommen werden. Auch wenn der erste Kreditantrag von den Lendico-Kreditanalysten abgelehnt wurde, kann ein zweiter Antrag auf einen Firmenkredit nach 6 Monaten gestellt werden. Findet ein Kreditprojekt nicht genügend Anleger, kann direkt nach Ablauf der ersten Finanzierungsperiode ein Firmenkredit erneut eingestellt oder ein Antrag für ein neues Kreditprojekt gestellt werden.

Finanzierung des Firmenkredits

Bei Lendico werden alle Kreditanträge einer detaillierten Risikoprüfung auf Grundlage der eingereichten Unterlagen sowie Informationen von Auskunfteien wie der Creditreform oder Schufa unterzogen. Lendico stuft so jedes Kreditprojekt in fünf Bonitätsklassen (A bis E) ein. In welche Klasse ein Unternehmen fällt, ist abhängig von der Ausfallwahrscheinlichkeit des Kredits. Die Höhe des Zinssatzes hängt neben der Bonität auch von der gewünschten Laufzeit des Kredits ab.
Sollte nach Ablauf der drei Wochen, in denen der Firmenkredit auf der Lendico-Plattform gelistet wird, nicht die komplette Kreditsumme erreicht sein, wird über eine einmalige Verlängerung entschieden. Unter Umständen kann auch ein Teilbetrag des Kredits ausgezahlt werden, falls der Kredit nach der vorgesehenen Zeit nicht zu 100 Prozent finanziert wurde.
Nach der erfolgreichen Anmeldung auf Lendico.de und der Einreichung aller erforderlichen Unterlagen, wird der Kreditantrag kostenlos geprüft. Diese Prüfung erfolgt durch die Lendico-Kreditexperten in Zusammenarbeit mit renommierten Auskunfteien wie Creditreform oder Schufa. Eine Rückmeldung erfolgt gewöhnlich nach zwei Werktagen und beinhaltet unter anderem auch eine telefonische Klärung noch offener Fragen.

Ist die Risikoprüfung erfolgreich, erhält der Kreditnehmer eine unverbindliche Rate. Bei Zustimmung und positiver Verifizierung der Geschäftsführer und der Bürgen, schaltet Lendico das Kreditprojekt zur Finanzierung frei. Sollte eine vollständige Finanzierung der Kreditsumme innerhalb der dreiwöchigen Finanzierungsphase auf Lendico.de nicht möglich sein, wird über eine einmalige Verlängerung oder die Auszahlung eines Teilbetrages entschieden. Nach erfolgreicher Finanzierung trifft den Kreditnehmer nicht die Pflicht den Vertrag zu unterzeichnen. Ebenso kann der Kredit vollkommen kostenlos vorzeitig abgelöst werden.
Zur ersten Bearbeitung des Kreditantrages benötigt Lendico folgende Unterlagen:
  • Geprüfte Jahresabschlüsse (Bilanz und GuV) der letzten beiden abgeschlossenen Geschäftsjahre;
  • Aktuelle Betriebswirtschaftliche Auswertung (nicht älter als zwei Monate) mit Vergleichszahlen des Vorjahres, sowie Summen- und Saldenlisten;
  • ausgefüllten und unterschriebenen Unternehmenskreditantrag.
Im weiteren Verlauf der Prüfung identifiziert Lendico alle Geschäftsführer und Bürgen. Die benötigten Informationen holt Lendico anhand von speziellen Fragebögen ein, die mitsamt der Reisepass- bzw. Personalausweiskopien der Geschäftsführer und Bürgen von Lendico überprüft werden.

Wichtige Information: Bis zum Abschluss des Kreditvertrags entstehen keinerlei Kosten. Jeder Kreditantrag wird von Lendico kostenfrei geprüft.
Nicht zwangsläufig. Lendico ist stets um die vollständige Finanzierung jedes Unternehmenskredits bemüht. Auch kann eine Teilzahlung erfolgen. Eine Entscheidung fällt am Ende des Finanzierungszeitraumes in Abstimmung mit dem Antragsteller.
Es besteht keine Verpflichtung, den Kreditvertrag nach Abschluss der Finanzierungsphase zu unterzeichnen.

Rückzahlung des Unternehmenskredits

Die Zahlungen werden jeden Monat direkt per SEPA-Lastschrift von dem bei der Anmeldung angegebenen Referenzkonto abgebucht und automatisch an alle Investoren des Kreditprojekts weitergeleitet.
Das Datum der monatlichen Rückzahlungen wird vom Lendico-Risikoteam ausgewählt und ist gewöhnlich am 01. oder 15. des Monats. Das Rückzahlungsdatum bleibt unveränderbar bestehen.
Eine vorzeitige Auflösung ist mit Lendico stets kostenfrei. Kreditnehmer werden nicht mit einer Vorfälligkeitsentschädigung belastet. Jeder Kredit kann vollkommen kostenlos vorzeitig abgelöst werden – anders als oft bei Banken üblich entsteht keine Vorfälligkeitsentschädigung.
Wird eine Rate nicht pünktlich überwiesen fallen zunächst Mahnkosten an. Sollte auch nach wiederholter Aufforderung die Ratenrückzahlung nicht erfolgen, kann der Vertrag einseitig gekündigt und gegebenenfalls weitere Forderungsmaßnahmen eingeleitet werden.
Die Höhe des Zinssatzes wird bei Lendico individuell errechnet. Dabei werden die eingereichten Daten wie die Bonität des Unternehmens und die gewünschte Laufzeit des Kredits berücksichtigt.
Lendico prüft Kreditanträge kostenlos. Alle Vorgänge bis zur Unterzeichnung eines Kreditvertrags sind für den Antragsteller kostenfrei.
Es fällt lediglich eine Gebühr für die erfolgreiche Vermittlung zwischen Unternehmen und Investoren an, sofern der Firmenkredit zustande kommt und ausgezahlt wird. Die Höhe errechnet sich aus der Laufzeit des Kredites und des Kreditbetrags.
Lendico zieht eine einmalige Gebühr vom Nettokreditbetrag ab bevor dieser auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen wird. Die Gebühr hängt von der Laufzeit des Kredits ab.

Beispiel: Ein Kredit über 80.000 Euro mit einer Laufzeit von 6 Monaten ist vollständig finanziert. Die Vermittlungsgebühr von Lendico beträgt 1% des Nettokreditbetrages. Entspricht also 800 Euro. Die 800 Euro werden vor der Auszahlung des Kreditbetrags abgezogen. Nach Unterzeichnung des Kreditvertrages erhält der Kreditnehmer daher umgehend die Überweisung des Firmenkredits in Höhe von 79.200 Euro auf das angegebene Bankkonto.
Sollte eine Ratenzahlung ausbleiben sind zunächst lediglich die Mahngebühren pro Mahnung in Höhe von 9 Euro zu entrichten.

Datenschutz und Sicherheit

Auf der Plattform werden die Eckdaten des Unternehmerkredites (beispielsweise die Höhe des Kreditbetrages, Laufzeit oder Risikoklasse) und einige Informationen bezüglich des Unternehmens selbst (so etwa Sitz des Unternehmens, Gründungsjahr, Anzahl der Beschäftigen) einsehbar. Diese Daten lassen jedoch keinen direkten Rückschluss auf das Unternehmen selbst zu. Weitere Details werden nur angemeldeten Investoren zugänglich gemacht, wobei die Festlegung der abrufbaren Daten im Antrag auf die Unternehmensfinanzierung in Abstimmung mit dem Kreditnehmer stattfindet. Gewöhnlich sind diese Informationen auch über den Bundesanzeiger einsehbar.
Lendico ist bemüht eine Transparenz innerhalb der Kreditvergabe aufrecht zu erhalten. Die ist ebenfalls eine solide Grundlage um das Vertrauen von Investoren für die Finanzierung eines Unternehmenskredites zu gewinnen. Ist eine Anonymität unumgänglich wird das selbstverständlich berücksichtigt. Dies hat keinen Einfluss auf die Lendico-Risikoprüfung.